Dr. Manfred Schlapp

Essays - Lesenswerte Aufsätze (Exemplarische Auswahl):

  • Leitartikel im HORIZONT, Kulturbeilage der „Tiroler Tageszeitung“, 1973-1979
  • Lob des Kleinstaates, in: Herderbücherei INITIATIVE, Band 32. Herder, Freiburg 1977
  • Ewige Wiederkehr des Gleichen, in: Herderbücherei INITIATIVE, Band 35, Herder. Freiburg 1977
  • Auch Musen schnorren, in: Herderbücherei INITIATIVE, Band 43, Herder. Freiburg 1980
  • Heute war gestern – Die Antizipation neuzeitlicher Weltbilder durch die frühgriechische Philosophie, in: ORF-Nachlese. Wien 1980/81
  • Als wär’s ein Stück von Oblomow, in: Herderbücherei INITIATIVE, Band 54, Herder. Freiburg 1983
  • Das Geschäft mit der Angst, in: Herderbücherei INITIATIVE, Band 55, Herder. Freiburg 1983
  • Wider der Herrschaft von Begriffsdämonen, in: Herderbücherei INITIATIVE, Band 60, Herder. Freiburg 1985
  • Zwischen Aufklärung und Geheimniskrämerei, in: Herderbücherei INITIATIVE, Band 69, Herder. Freiburg 1987
  • Die Grosse Unbekannte – Aspekte des Todes, in: Herderbücherei INITIATIVE Band 75, Herder. Freiburg 1988
  • Reelle und virtuelle Stiere, in: Wirtschaftsinformatik als Mittler zwischen Technik, Ökonomie und Gesellschaft, Teubner-Reihe Wirtschaftsinformatik. Teubner. Stuttgart-Leipzig-Wiesbaden 1999
  • Am Anfang war das BIT, in: Information als Erfolgsfaktor, Teubner-Reihe Wirtschaftsinformatik, Teubner. Stuttgart-Leipzig-Wiesbaden 2000
  • Sisyphos und Tantalos – Lob der menschlichen Mühsal, in: Informationsmanagement – Herausforderungen und Perspektiven, Teubner-Reihe Wirtschaftsinformatik, Teubner. Stuttgart-Leipzig-Wiesbaden 2001
  • Virtuelle Geldnoten und reelle Geldnöte, in: Wandel im Finanzdienstleistungssektor. Physica-Verlag. Heidelberg 2001
  • Vom KLEINEN, das uns GROSS und vom GROSSEN, das uns Klein macht, in: Der Mensch im Netz – Ubiquitous Computing, Teubner-Reihe Wirtschaftsinformatik, Teubner. Stuttgart-Leipzig-Wiesbaden 2002
  • Im Kopf fängt alles an, in: Regulierung oder Deregulierung der Finanzmärkte. Physica-Verlag. Heidelberg 2002
  • Was die Stammesgeschichte lehrt, in: Impulse aus der Wirtschaftsinformatik. Physica-Verlag. Heidelberg 2004
  • Nekrolog auf das abgeklärte Europa, in: Musealisierung als Zivilisationsstrategie. VDG. Weimar 2009
  • Eine peripatetische Ästhetik der muslimischen Welt, in: Der Profi-Bürger. Wilhelm Fink. München 2011
  • Ultima Ratio, in: Tumult, Band 37. Pandora-Verlag. Wetzlar 2011
  • NOTABENE, Kulturphilosophische Kolumnen im „Liechtensteiner Vaterland“, 2003-2013